Beiträge mit Tag ‘Erlebnis’

SEGELFREIZEIT – Fällt leider aus!

WIR STECHEN IN SEE

Termin: 09.-15.08.2015

18_SegelfreizeitMacht euch gefasst auf ein großes Abenteuer! Gemeinsam mit unserem Käpt’n werden wir die Segel hissen und in See stechen. Vielleicht dürft Ihr ja auch mal selbst ans Steuer und uns über das Wattenmeer manövrieren. Egal ob auf See, in den Hafendörfern oder im Watt, es gibt immer etwas Spannendes zu entdecken. Es warten viele unvergessliche Momente auf uns, bei gemeinsamen Spielen an Bord unseres Schiffes oder beim Drachensteigen lassen am Strand…

MID-SCHWARZWALD

NACH DEM K-PROJEKT DAS NEUE TREKKINGPROJEKT –
MID-SCHWARZWALD

20_Mittelweg-Logo

 

 

Termin: 09.–17.09.2015

 

 

 

GREAT OCEAN ROAD

82. AKTION – NORDOSTKÜSTE VON AUSTRALIEN

22 Great Ocean Road (328)_7922 Great Ocean Road (633)_81Ein wundervoller Trip entlang der Great Ocean Road geht zu Ende. 243 km mit dem Auto entlang der Nordostküste von Australien, 1000e von Stufen hinunter ans Wasser und hinauf zu Aussichtspunkten, Spaziergänge entlang der Küste, frei lebende Koalas und Wallabies, weisse Kakadus und Schafherden entlang der Strasse, all das machte den Ausflug zu etwas besonderem und wir vier genossen jede Kleinigkeit. Dank des wechselhaften Wetters gelang es uns auch über 600 Fotos zu schiessen und jedes hat ein bisschen andere Lichtverhältnisse und Blickwinkel. Wie soll man sich denn da für das schönste entscheiden? Von den 12 Aposteln über die London Bridge ist einfach jedes etwas besonderes und mit der schönen Erinnerung verküpft.

FAHNE GEHISST! – BOCKHORN 15+

80. AKTION – JUGENDZELTLAGER AN DER BOCKHORNHÜTTE

DSC_0119_80

Kaum angereist haben die TeilnehmerInnen, des Lagers Bockhorn 15+, als eine der ersten Aktionen die Fahne in Position gebracht. 

AKTIV IN DER BODENSEEREGION

70. AKTION – RADFAHRT, ZUGFAHRT, SCHIFFFAHRT UND STADTERKUNDUNG 

JSWV_70Um die Sommerferien und das super Wetter richtig auszunutzen starteten wir am 5. August von Hause aus mit den Fahrrädern. Anschließend fuhren wir mit dem Zug und erreichten schließlich unser Zwischenziel Konstanz. Von dort ging es mit dem Schiff weiter auf die Insel Mainau und danach nach Meersburg. Dort erkundigten wir bei strahlendem Sonnenschein das schöne Städtchen und traten daraufhin den Heimweg mit Schiff, Zug und Fahrrad an.

MELBOURNE

69. AKTION – OPEN HOUSE MELBOURNE

  Open Melbourne_69 Open House Melbourne_69Dieses Event konnten wir uns nicht entgehen lassen und so machten wir uns früh morgens auf den Weg in die Stadt. Viele Gebäude öffneten heute ihre Türen für Besichtigungen und so konnten Orte kennen lernen, die normalen Besuchern verschlossen bleiben, zum Beispiel das Rathaus der Stadt. Ausserdem nahmen wir an einer Sountrack Tour teil. Dabei lief man eine Stunde schweigend durch die Stadt und hörte auf die verschiedenen Geräusche. Es war wirklich faszinierend, wie unterschiedlich die Laute sind, wenn man zum Beispiel unten an einer Ampel steht, am Ende einer kleinen Gasse oder oben auf dem Dach eines Hochhauses, wenn die Geräusche ploetzlich weit weg und leise erscheinen. Und, wenn man sich mal darauf konzentriert, hört man plötzlich Dinge um einen herum, die man früher nie bemerkt haette. Es ist sehr empfehlenswert einfach mal zu schweigen und auf seine Umgebung zu achten ;). 

 

ROCK AM RING

49. AKTION – DIE JSWV ROCKT DEN RING

Rock am Ring 2013  (53)_49In einer großen Gruppe machten wir uns auf in die Eifel um vom 04. bis 10.06.13 bei Rock am Ring dabei zu sein. Dabei war viel Geschick gefragt um den teils widrigen Wetterverhältnissen zu trotzen. Wir ließen uns nicht davon beeindrucken, wenn mal ein Pavillon vorbei flog. Außerdem war gutes Schuhwerk gefragt um die langen Tage auf dem Festivalgelände zu überstehen. Nach all diesen Anstrengungen freuten sich aber auch alle wieder auf ihr Zuhause und die normale Zivilisation.

EUROPAPARK

48. AKTION – ACTION UND ERLEBNIS MAL ANDERS

CIMG8282_48Wir acht Mädels aus dem Hegau machten uns am 29.6 morgens um sieben auf den Weg in den Europapark. Pünktlich zur Parköffnung waren wir dann dort. Leider hatten wir mit dem Wetter kein Glück und es regnete immer wieder. Doch es hatte einen Vorteil die Warteschlangen waren kurz..;) Am Mittag hatte der Wettergott auch Mitleid mit uns und lies die Sonne endlich raus. Es war ein unvergesslich schöner Tag.

Copyright © Jugend im Schwarzwaldverein, Freiburg